Umstrittene Stadtentwicklung in Budapest

Regierung will in den Burgpalast, Museen sollen ausziehen

publiziert am 18.08.2016 in Budapest | kein Kommentar

Der Burgpalast ist nicht nur das Wahrzeichen von Budapest, sondern das Wahrzeichen einer ganzen Nation. Die ehemalige Königsresidenz ist das größte Gebäude des Landes, überragt die Metropole und bestimmt ihr Stadtbild maßgeblich. Nicht nur auf Touristen wirkt die repräsentative Burg anziehend, sondern auch auf den vom … (weiterlesen)

Olympiagastgeber Rio de Janeiro

10 Fakten über die Metropole am Zuckerhut

publiziert am 04.08.2016 in Rio de Janeiro | kein Kommentar

Rio de Janeiro ist Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 2016 und hat sich damit erfolgreich gegen die Mitbewerber Chicago, Madrid und Tokio durchgesetzt. Erstmals finden damit überhaupt Olympische Spiele auf dem südamerikanischen Kontinent statt. Noch ist die Stimmung in Brasilien verhalten, denn politisch und wirtschaftlich sind es … (weiterlesen)

Zwischen zwei Buchdeckeln

5 literarische Reiseabenteuer für den Sommer

publiziert am 25.07.2016 in Rezensionen | kein Kommentar

Urlaubszeit ist Lesezeit. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen auch in diesem Sommer wieder Lektüre, die Ihnen die schönste Zeit des Jahres literarisch versüßen soll. Wie immer haben wir uns dabei auf das breitgefächerte und populäre Genre der Reiseliteratur konzentriert. Unsere fünf Buchtipps in diesem Jahr nehmen Sie allesamt mit auf ein … (weiterlesen)

Von schwachen und starken Währungen

Was Reisende über den Wechselkurs wissen müssen

publiziert am 20.07.2016 in Allgemeines | kein Kommentar

Seitdem viele Länder Europas den Euro als gemeinschaftliche Währung haben, ist das Reisen einfacher geworden. Ob Kultur in Rom, Party in Amsterdam, Romantik in Paris oder Strand in Barcelona – statt zunächst eine Wechselstube aufsuchen zu müssen, kann man sich gleich ins Vergnügen stürzen. Doch spätestens wenn die Reise einen auf einen anderen … (weiterlesen)

Teil III

Unnützes Metropolenwissen

publiziert am 06.07.2016 in Unnützes Metropolenwissen | kein Kommentar

  1. Der erste Geldautomat der Welt wurde 1939 in New York aufgestellt und gar nicht so viel später wieder entfernt. Den meisten Menschen war es schlicht suspekt, Geld an einer Maschine abzuheben.
  2. Die engste Gasse in Prag ist so schmal, dass eine Ampelanlage regeln muss, wer hindurchlaufen darf.
  3. Im Hotel Adlon in Berlin werden die Gabeln traditionell mit dem Rücken nach oben, also den Zinken nach unten eingedeckt.
  4. In China entsteht alle fünf Tage ein neuer Wolkenkratzer.
  5. Das Krakauer Ghetto umfasste 320 Häuser mit genau 3.167 Zimmern.
  6. Im Hamburger Gruselkabinett Dungeon fielen im Jahr 2014 insgesamt 114 Menschen in Ohnmacht.
  7. Aufgrund der Ein-Kind-Politik bekommt man in Shanghai überall kostenlos Kondome. Am Eingang öffentlicher Gebäude stehen Regale, in Herrentoiletten hängen Automaten.
  8. Rio de Janeiro heißt übersetzt Fluss des Januars.
  9. Der "Great Smog" forderte im Dezember 1952 in London 12.000 Tote.
  10. In Kopenhagen gibt es 125.000 Autos, aber 650.000 Fahrräder. Dabei hat die Stadt nur 580.000 Einwohner.

Bloß nicht aufs WLAN verlassen

9 Tipps für eine entspannte Fahrt mit dem Fernbus

publiziert am 01.07.2016 in Mobilität | kein Kommentar

Fernbusse haben sich innerhalb kürzester Zeit zur günstigen Reisealternative entwickelt. Vor allem zwischen Großstädten ist das Netz dicht. Die große Konkurrenz sorgt regelmäßig für unschlagbare Schnäppchen, die Städtereisen noch verlockender machen. Da nimmt man gern ein wenig Komfortverzicht in Kauf. Damit die Fahrt … (weiterlesen)

Kurz notiert

Gericht bestätigt Ferienwohnungsverbot in Berlin, Neues Museum für Freiheitsstatue, Sixtinische Kapelle in Mexiko-Stadt nachgebaut

publiziert am 16.06.2016 in Berlin, Mexiko-Stadt, New York | kein Kommentar

Kurz notiert
Kurz notiert (© METROPOLEN.DE)

Gericht bestätigt Ferienwohnungsverbot in Berlin

Berlin will verhindern, dass dringend benötigter Wohnraum über Portale wie Airbnb, Wimdu und Co. als Ferienapartments an Touristen vermietet wird. Der Senat hat deshalb ein … (weiterlesen)

Sightjogging

Stadtführung im Laufschritt

publiziert am 11.06.2016 in Allgemeines | kein Kommentar

Rund 21 Millionen Menschen sollen allein hierzulande mehr oder weniger regelmäßig die Laufschuhe schnüren. In Metropolen gehören die fleißigen Jogger fest zum Stadtbild. Aber hätten Sie gewusst, dass einige davon gerade eine Stadtführung unternehmen? Sightjogging oder auch Sightrunning nennt sich die wohl sportlichste Art des … (weiterlesen)

Video

Sydney erstrahlt in bunten Farben

publiziert am 02.06.2016 in Sydney, Videos | kein Kommentar

Wenn die Nächte wieder länger und kälter werden, es also Winter ist in Australien, dann findet in Sydney ein Festival der Extraklasse statt. Bei "Vivid Sydney" wird die entspannte Metropole mit Einbruch der Dunkelheit in bunte Farben gehüllt. Bauwerke aller Art, darunter natürlich auch die Harbour Bridge und das Opera House, werden kunstvoll angestrahlt. Dieses Mal werden zum Teil animierte Motive aus der Kunst der Aborigines auf die Bauten projiziert.

150 Künstler aus über 20 Ländern sind in diesem Jahr für den nächtlichen Zauber verantwortlich. Dazu gehören nicht nur die großartigen Lichtinstallationen, sondern auch Konzerte nationaler und internationaler Musiker. Außerdem will das Festival eine Plattform sein, die Denkern die Möglichkeit gibt ihre Ideen für eine bessere Welt mitzuteilen und zu besprechen.

Anlässlich seines 200-jährigen Jubiläums wird in diesem Jahr auch der Royal Botanic Garden illuminiert. Noch bis zum 18. Juni 2016 kann man sich am Spiel auch Farben und Licht sowie an Musik und Ideen erfreuen. "Vivid Sydney" ist die weltgrößte Veranstaltung dieser Art. Im vergangenen Jahr kamen 1,7 Millionen Besucher.

Kurz notiert

Big Ben verstummt für Monate, Rom bittet um Spenden für Monumente, Übernachten auf dem Eiffelturm

publiziert am 30.05.2016 in Kurz notiert, London, Paris, Rom | kein Kommentar

Kurz notiert
Kurz notiert (© METROPOLEN.DE)

Big Ben verstummt für Monate

Erstmals nach 157 Jahren wird Big Ben, die "Stimme Britanniens", für längere Zeit verstummen. Der Elizabeth Tower, eins der Wahrzeichen von London, wird ab 2017 umfassend restauriert. Dazu wird der … (weiterlesen)